Skip to content

SafeSync for Enterprise

Überwachung von Datensynchronisierung und -austausch für Benutzer mobiler Geräte

Safesync for Enterprise

Kombiniert integrierte Funktionen, wie Dateisynchronisierung und -austausch, mit Datensicherheit, um vertrauliche Informationen zu schützen, ohne die Produktivität von Benutzern einzuschränken. Die lokale Verteilung in einer privaten Cloud ermöglicht die Kontrolle über den Austausch vertraulicher Daten über ein beliebiges Mobilgerät.

  • Fortschrittlicher Schutz vor Datenverlust ermöglicht sicheren Datenaustausch
  • Dauerhafte Dateiverschlüsselung optimiert den Datenschutz
  • Das Kennzeichnen vertraulicher Dokumente ermöglicht eine Zugriffskontrolle

Dieses Produkt ist auf Englisch, Deutsch und Spanisch verfügbar. Beachten Sie, dass die Benutzeroberfläche auf Kundenseite lokalisiert ist, während die Administrationskonsole ausschließlich auf Englisch verfügbar ist.


Bieten Sie Ihren Benutzern einen sicheren Weg, Daten auf ihre Geräte zu übertragen, und stellen Sie gleichzeitig sicher, dass vertrauliche Daten geschützt bleiben, sobald sie das Gerät „verlassen“. Behalten Sie die Kontrolle über den Datenaustausch, indem Sie Ihre vertraulichen Daten in einer kontrollierten Unternehmensumgebung speichern und festlegen, welche Dateitypen aufgrund ihrer Vertraulichkeit nicht auf mobile Geräte synchronisiert werden dürfen.

Maximiert die Datensicherheit für synchronisierte Dateien

  • Ermöglicht es Ihnen festzulegen, wo vertrauliche Unternehmensdaten gespeichert werden und wie viele Kopien davon existieren dürfen
  • Kennzeichnet und schützt vertrauliche Daten, um das Risiko zu senken und Compliance-Auflagen einzuhalten
  • Schützt vor dem Verlust mobiler Daten und legt Richtlinien entsprechend der Vertraulichkeit fest
  • Sorgt für Transparenz beim Missbrauch vertraulicher Daten und legt Richtlinien zur entsprechenden Kontrolle fest
  • Nutzt Audits und Reports, um nachzuweisen, wann und wie oft auf bestimmte Daten zugegriffen wird
  • Stellt sicher, dass durch fortschrittliche und dauerhafte Dateiverschlüsselung, die auch in der Datei aktiv bleibt, wenn diese den SafeSync Speicher verlässt, ausschließlich der Eigentümer oder von ihm festgelegte Personen auf vertrauliche Daten zugreifen können

Gewährleistet Produktivitätssteigerungen, ohne die Zusammenarbeit zu beeinträchtigen

  • Ermöglicht Benutzern den Zugriff auf alle benötigten Unternehmensdaten zur gewohnten Verwendung
  • Vereinfacht den Zugriff und Austausch aktueller Daten von nahezu jedem Gerätetyp
  • Ermöglicht es Benutzern, eine Datei einfach in einen Ordner zu ziehen und sie dann automatisch in bestimmten Ordnern in der Cloud oder auf anderen PCs und Geräten zu replizieren
  • Verringert die Anzahl von Dateidubletten und Verwechslungen mehrfach überarbeiteter Dateien mittels Datenaustausch- und Wiederherstellungsfunktionen
  • Entlastet die Kapazitäten von Mail-Servern mit Hilfe eines Plug-ins für Microsoft™ Outlook, über das Zugriffslinks für Dateien verschickt werden, anstatt Dateien an die E-Mail anzuhängen
  • Verbessert die Compliance, indem Mitarbeiter die Möglichkeit erhalten, private und geschäftliche Daten zu trennen
  • Lässt sich über den dedizierten SafeSync Client für Windows-, Mac-, Android- und iOS-Geräte ganz einfach verteilen

Erhöht die Sicherheit und senkt die Kosten mittels einer lokal installierten Lösung

  • Durch die lokale Installation einer privaten Cloud werden die Eigentumsrechte geschützt und der Datenaustausch kontrolliert
  • Maximiert den Datenschutz durch die dauerhafte Verschlüsselung von Dateien und Ordnern, vor allem während der Übertragung
  • Speicherplatz steht dem ganzen Unternehmen zur Verfügung, um sicherzustellen, dass er verfügbar ist, wo er benötigt wird, anstatt Speicherplatz für seltene Benutzer freizuhalten
  • Reduziert die Ressourcenauslastung der Infrastruktur erheblich, indem Dateien über Freigabelinks verschickt werden, anstatt über E-Mail-Server, die Dateien duplizieren
  • Senkt das Risiko von Datenverlust oder Compliance-Verstößen mit Hilfe ausführlicher Prüf- und Log-Informationen

Datensicherheit

  • Data Loss Prevention – ermöglicht IT-Managern die Suche nach Benutzerinhalten, die eventuell vertrauliche Daten enthalten, und markiert diese automatisch als vertraulich. Wurden Daten als vertraulich markiert, kann eine bestimmte Richtlinie auf diese Daten angewendet werden.
  • Prüf-Logs/Reports – ermöglichen IT-Managern einen Verlauf der Benutzeraktivitäten in Form von durchsuchbaren Logs und Reports anzuzeigen, zu prüfen und herunterzuladen, um so einen Einblick zu bekommen, wie die Daten verwendet werden.
  • Beschränken der Synchronisierung auf bestimmte Dateitypen – hiermit können IT-Manager die Synchronisierung für bestimmte Dateitypen deaktivieren, um geistiges Eigentum zu schützen, das sich oftmals in bestimmten Dateitypen, wie beispielsweise technischen Zeichnungen, System- oder Progammierdateien, befindet. Außerdem kann diese Funktion dafür sorgen, dass Speicherplatz nicht durch die Synchronisierung großer, privater Musik- und Videodateien der Benutzer verschwendet wird.
  • Kennzeichnung vertraulicher Daten – hiermit können Benutzer ganz einfach manuell oder automatisch Dateien als vertraulich kennzeichnen, um bestimmte Richtlinien zur Datensicherheit durchzusetzen und sicherzustellen, dass diese Daten das Unternehmen nicht verlassen.
  • Dauerhafte Dateiverschlüsselung – ermöglicht den Schutz aller Daten, die von einem Gerät übertragen werden, indem der Benutzer die automatische Verschlüsselung beim Datenaustausch aktiviert. Es handelt sich dabei um eine benutzerfreundliche identitätsbasierte Verschlüsselung (IBE).
  • Sichere Datenübertragung mit SSL – schützt Dateien bei der Übertragung durch SSL-Verschlüsselung, um ein Abfangen vertraulicher Daten zu verhindern.

Produktivitätsteigerung

  • Remote-/Mobil-/Internetzugriff – lässt Benutzern die freie Wahl, wie sie auf Inhalte zugreifen möchten. Sie können eine Internetoberfläche (kein Softwaredownload erforderlich), eine voll funktionsfähige Android- bzw. iOS-App oder PC- (einschließlich Windows 8) bzw. Mac-Anwendungen verwenden, um Daten auf mehreren Computern wiederherzustellen oder zu synchronisieren.
  • Datenaustausch und Kollaboration – generiert Freigabelinks für Dateien und Ordner, die Benutzer mit Hilfe von Kennwörtern oder einem Ablaufdatum schützen, auf sie Schreibzugriff gewähren und ganz einfach die Kontrolle über den Datenaustausch delegieren können.
  • Unterstützung für mehrere Plattformen – über einen Client für die gängigen Betriebssysteme wie Android, iOS, Windows und Macintosh sowie eine webbasierte Schnittstelle für Geräte ohne native Anwendung.
  • Selektive Synchronisierung – ermöglicht Benutzern bestimmte Ordner von der Synchronisierung auszuschließen, die übermäßig viele Dateien wie Musik oder Bilder beinhalten
  • Active Directory-/LDAP-Integration – synchronisiert Daten automatisch mit einem Benutzer- oder Gruppenverzeichnis in Active Directory.
  • Automatische Synchronisierung – synchronisiert automatisch Inhalte mit der privaten SafeSync Cloud und ausgewählten Geräten pro Datei/Ordner, solange eine Verbindung besteht. Außerdem wird die Synchronisierung bei erneuter Verbindung automatisch fortgesetzt.
  • Inkrementelle Synchronisierung – synchronisiert neue Dateien oder Änderungen an bestehenden Dateien automatisch, ohne dass eine Benutzeraktion erforderlich ist.
  • Outlook Toolbar Plug-in – automatisiert den Datenaustausch, indem Benutzer einen Freigabelink anstelle einer Datei versenden können. Dies ist vor allem beim Versenden großer Dateien von Vorteil.
  • Austauschen/Anzeigen von Medien – ermöglicht den einfachen Austausch von Bildern und das adaptive Streamen von Video- und Musikdateien über einen Bilder-Organizer mit Galerieoption.
  • Teamordner – ermöglichen eine sichere und kontrollierte Zusammenarbeit im Team.

Kostensenkung

  • Pool-Speicher – ermöglicht das Bereitstellen von Speicherplatz für das ganze Unternehmen, damit nicht jedem Benutzerkonto Datenspeicherplatz physisch zugewiesen werden muss.
  • Nutzen bestehender Infrastrukturen – verringert den Verwaltungsaufwand und reduziert Kosten, da keine Abonnements für Cloud-Services von Drittanbietern abgeschlossen werden müssen.
  • Dateidubletten und Verwechslungen mehrfach überarbeiteter Dateien vermeiden – indem Freigabelinks zum Direktzugriff auf die Datei anstelle der eigentlichen Dateien versendet werden.

Die folgende Liste beinhaltet die minimale Hardwarevoraussetzung für die Installation vom SafeSync für Enterprise Server 2.1

Prozessor

64-bit x86 single core (dual-core empfohlen)

Memory

8GB (32~64GB empfohlen)

Festplattenplatz

60GB für die Installation

Festplattenplatz für Daten

Der Plattenplatz hängt vom jeweiligen Gebrauch ab.

Tip: Trend Micro empfiehlt 8-10GB pro Benutzer. Wenn Sie die Benutzerdaten replizieren wollen, verdoppelt sich der benötigte Platz. Für 100 Benutzer zum Beispiel empfehlen wir ca. 2TB verfügbarer Festplattenplatz.

Netzwerkkarte

2 x 1GB NIC

Browser support für die Webserver Konsole

  • Microsoft Internet Explorer(TM) 9.0 oder neuer
  • Google Chrome(TM) 24.0 oder neuer
  • Firefox (TM) 19.0 oder neuer
  • Safari (TM) 6.0 oder neuer

Active Directory Integration

  • Windows Server 2008(TM) R2
  • Windows Server 2003(TM) mit SP2

Client Betriebssysteme

  • Windows 8 (32/64-bit)
  • Windows 8 Professional (32/64-bit)
  • Windows 8 Enterprise (32/64-bit)
  • Windows 7 Ultimate(TM) mit SP1 (32/64-bit)
  • Windows 7 Enterprise mit SP1 (32/64-bit)
  • Windows 7 Professional mit SP1, 32/64-bit
  • Windows 7 Home Premium/Home Basic (TM) mit SP1 (32/64-bit)
  • Windows Vista Ultimate(TM) mit SP2 (32/64-bit)
  • Windows Vista Business(TM) mit SP2 (32/64-bit)
  • Windows Vista Enterprise mit SP2 (32/64-bit)
  • Windows Vista Home Premium/Home Basic(TM) mit SP2 (32/64-bit)
  • Windows XP Home(TM) mit SP3 (32-bit)
  • Windows XP Professional(TM) mit SP3 (32-bit)
  • Mac OS X 10.6(TM) (32/64-bit) [nur Intel-based Mac]
  • Mac OS X 10.7(TM) (32/64-bit) [nur Intel-based Mac]
  • Mac OS X 10.8(TM) (64-bit) [nur Intel-based Mac]

Client mobile apps

  • iOS 5.0 oder neuer
  • Android 2.1 oder neuer

Outlook Erweiterung

  • Windows 8
  • Windows 7 mit SP1
  • Windows Vista mit SP2 
  • Windows XP mit SP3
  • Office 2013 Outlook (32/64-bit)
  • Office 2010 Outlook (32/64-bit)
  • Office 2007 Outlook (32/64-bit)

Browsersupport für das Nutzerportal

  • Microsoft Internet Explorer(TM) 8.0 oder neuer
  • Anmerkung: Microsoft Internet Explorer 10.0 oder neuer ist Voraussetzung für HTML5-Uploads.
  • Google Chrome (TM) 24.0 oder neuer
  • Firefox (TM) 19 oder neuer
  • Safari (TM) 6.0 oder neuer

Die folgende Liste beinhaltet die minimale Hardwarevoraussetzung für die Installation der Client Anwendung

Prozessor

  • 1GHz oder schneller für Windows 7 und Windows 8 (32-bit/64-bit)
  • 800MHz für Windows Vista
  • 350MHz für Windows XP

Memory

  • 1GB für Windows 8 (32-bit) oder 2GB für Windows 8 (64-bit)
  • 1GB für Windows Vista und Windows 7
  • 512MB für Windows XP (1GB empfohlen) und Mac OS

Verfügbarer Festplattenplatz

300MB verfügbar für die Installation

Monitor

1024 x 768 Minimum mit high color


Soziale Medien

Folgen Sie uns auf