Skip to content

Trend Micro Vulnerability Protection

Erweiterter Schutz von Schwachstellen auf Endpunkten

Vulnerability Protection

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Endpunkte abgeschirmt bleiben, bis Patches verteilt werden können – oder bei nicht unterstützter Software bzw. nicht patchbaren Systemen gar auf unbestimmte Zeit. Wir helfen Ihnen dabei, Schwachstellen über einfache und schnell zu verteilende Filter vor Angriffen abzuschirmen. So bleiben Sie geschützt, bis Sie entsprechende Patches zu einem Zeitpunkt verteilen können, der für Ihr Unternehmen am sinnvollsten erscheint.

Schützen Sie sich durch virtuelles Patching am Endpunkt vor Exploits.

Holen Sie sich schnellere, leistungsstärkere Endpunktsicherheit, indem Sie Ihren Viren- und Malwareschutz auf Client-Ebene um proaktives virtuelles Patching ergänzen. Die leistungsstarke Deep-Packet-Inspection-Engine überwacht den gesamten ein- und ausgehenden Verkehr auf Netzwerkprotokollabweichungen, Richtlinienverletzungen und verdächtige Inhalte, die auf einen Angriff hindeuten. Vulnerability Protection lässt sich außerdem in Trend Micro Complete User Protection-Lösungen integrieren und bietet dadurch weitere Schutzschichten vor Angriffen und Datenverlust.

  • Eliminiert das Risiko fehlender Patches
  • Verlängert die Lebensdauer von veralteten und nicht mehr unterstützten Betriebssystemversionen (z. B. Windows XP)
  • Verkürzt Ausfallzeiten bei der Systemwiederherstellung durch inkrementellen Schutz vor Zero-Day-Angriffen
  • Ermöglicht das Installieren von Patches ganz nach Ihren eigenen Bedingungen und Ihrem eigenen Zeitplan
  • Verringert das Risiko von Haftungsansprüchen durch Einhaltung von Compliance-Richtlinien zum Datenschutz
  • Erweitert den Firewall-Schutz auf mobile und externe Unternehmensendpunkte

Einfache, flexible Suites schützen Sie heute und in Zukunft

Vulnerability Protection ist eine Komponente der Trend Micro Smart Protection Suites. Erfahren Sie, wie Vulnerability Protection sich in diese ineinandergreifenden, mehrschichtigen Sicherheitssuites integriert, um Ihre Anwender und deren Daten unabhängig vom Gerät oder Standort zu schützen.

Weitere wichtige Funktionen

  1. Wehrt komplexe Bedrohungen ab. Wehrt auf Systemen, auf denen sich vertrauliche Daten befinden, die kritisch für die Einhaltung der regulatorischen und unternehmensweiten Compliance sind, bekannte und unbekannte Exploits von Schwachstellen ab, bis entsprechende Patches verteilt werden.
  2. Entfernt bösartige Daten aus dem geschäftskritischen Datenverkehr. Stellt durch das Vermeiden von False Positives sicher, dass geschäftskritische Nachrichten zuverlässig ankommen, indem unerwünschter Netzwerkverkehr ausgefiltert und zulässiger Netzwerkverkehr durchgelassen wird.
  3. Bietet schnelleren Schutz. Schützt bereits vor der Veröffentlichung von Patches, indem es Angriffe abwehrt, Schwachstellen abschirmt und bösartigen Netzwerkverkehr erkennt.
  4. Kann in bestehenden Infrastrukturen installiert und verwaltet werden. Lässt sich ganz einfach mit bestehenden Endpunktsicherheitslösungen installieren und optimiert die Verwaltung durch ein vereinfachtes Dashboard und eine vereinfachte Management-Konsole.


Systemvoraussetzungen

Vulnerability Protection Manager (Server)
Serverbetriebssysteme

  • Microsoft Windows 2012 R2 (64 Bit)
  • Microsoft Windows 2012 (64 Bit)
  • Windows Server 2008 R2 (64 Bit)
  • Windows Server 2008 (32 und 64 Bit)

 

Serverplattform

  • Arbeitsspeicher: 4 GB (8 GB empfohlen)
  • Festplattenspeicher: 1,5 GB (5 GB empfohlen)

 

Webbrowser

  • Firefox 12 oder höher
  • Internet Explorer 9.x & 10.x
  • Chrome 20 oder höher

Hinweis: In allen Browsern müssen Cookies aktiviert sein.



Vulnerability Protection Agent

Betriebssystem des Agenten

  • Windows 10 (32 und 64 Bit)
  • Windows 8.1 (32 und 64 Bit)
  • Windows Server 2012 R2 (64 Bit)
  • Windows 8 (32 und 64 Bit)
  • Windows Server 2012 (64 Bit)
  • Windows 7 (32 und 64 Bit)
  • Windows Server 2008 R2 (64 Bit)
  • Windows Server 2008 (32 und 64 Bit)
  • Windows Vista (32 und 64 Bit)
  • Windows Server 2003 SP1 (32 und 64 Bit) mit Patch „Windows Server 2003 Scalable Networking Pack“
  • Windows Server 2003 SP2 (32 und 64 Bit)
  • Windows Server 2003 R2 SP2 (32 und 64 Bit)
  • Windows XP (32 und 64 Bit)

 

Plattform des Agenten

  • Arbeitsspeicher: 128 MB
  • Festplattenspeicher: 500 MB

Soziale Medien

Folgen Sie uns auf